Hans-Josef Miller
Vorsitzender
Herzlich willkommen auf der Homepage der CDU-Waldstetten-Wißgoldingen,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer neuen Homepage und  werden Sie an dieser Stelle über die Aktivitäten der CDU hier vor Ort und über die Arbeit der CDU-Gemeinderatsfraktion informieren.

Ihr Hajo Miller



 
22.05.2017 | hjm
LEICHT Küchen AG - ein Waldstetter Unternehmen in der Welt
Unglaublich ist die Firmengeschichte der LEICHT Küchen AG. Von den kleinen Anfängen in Waldstetten mit regionaler Bedeutung über den Verbund "Europa-Möbel" eroberte sich das Waldstetter Unternehmen die Welt. Längst hat sich in der Fertigung Industrie 4.0 etabliert. Design und Praktikabilität sind vom Feinsten. Selbst der französisch-schweizerische Multi-Akteur Le Corbusier mit seinem Farbkonzept ist ein wichtiger und unverzichtbarer Baustein für die Qualitätsküchen, die auch höchsten Ansprüchen genügen können. Staatssekretär MdB Norbert Barthle war von der Fertigung und der Ausstellung hellauf begeistert. Der Betrieb sei für die Zukunft trefflich aufgestellt, resümierte Barthle. Vorstandsvorsitzender Stefan Waldenmaier beklagte nur langatmige Bürokratie der staatlichen Stellen und in Waldstetten der fehlende Platz und Raum zur weiteren Entwicklung und Vergrößerung. Bürgermeister Michael Rembold war daher ein wenig betrübt, diesem Ansinnen nicht genügend Rechnung tragen zu können.
weiter

22.05.2017 | hjm
Artikelbild

Eine besondere Herzensangelegenheit des Staatssekretärs Norbert Barthle ist der Einzelhandel. Denn mit dem Einzelhandel steht und fällt eine lebendige Dorf- und Stadtgemeinschaft. Eine Kommune ohne Einzelhandel verkommt zur bloßen Schlafstadt. 

MdB Barthle nimmt große Veränderungen im Einzelhandel in den letzten Jahren wahr. Ein geändertes Einkaufsverhalten durch Internet und Multichannel. Zumeist stehe der Einzelhandel mit dem Rücken zur Wand. Politik könne leider nur bedingt etwas ändern, der Verbraucher sei dagegen besonders gefordert.

weiter

22.05.2017 | hjm
Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Gespräch. Besuch bei PTS-Prüftechnik

Norbert Barthle nutzte seine Visite in Waldstetten auch, um mit innovativen und erfolgreichen Unternehmern ins Gespräch zu kommen. Ihm war es neben einem Meinungsaustausch sehr wichtig, Erwartungen und selbstredend auch Kritik an Politik abzuklären und sich dem zu stellen.

Der Meinungsaustausch mit der Geschäftsführung von PTS-Prüftechnik war für beide Seiten ein geglücktes Unterfangen. Populistische und ideologische Tendenzen im politischen Handeln wurden einmütig kritisiert, wie das derzeit heftig diskutierte Fahrverbot für Dieselfahrzeuge.

weiter

22.04.2017 | hjm
Der CDU - Gemeindeverband feiert seine Jubilare
"Die CDU ist die Partei der Werte und des Handelns!" Mit diesem grundsätzlichen Statement eröffnete der Vorsitzende des Gemeindeverbands Waldstetten-Wißgoldingen, Hans-Josef Miller, die diesjährige Jahreshauptversammlung vor über dreißig Teilnehmern. Miller betonte dabei, dass die CDU in der Tradition des "Zentrum" stehe, das als Volkspartei gerade soziale Belange und Hilfestellungen gemäß dem Subsidiaritätsprinzip und der Solidarität mit konservativen Werten verbunden hätte und dadurch im Kaiserreich und der Weimarer Republik unseren heutigen Sozialstaat mit aufgebaut habe. Und in einer Volkspartei dürfe, ja müsse es unterschiedliche Meinungen geben, die jedoch mit dem Band der christlichen Werte verbunden wären. Als Fraktionsvorsitzender der Gemeinderatsfraktion würde er dies auch in der Kommune wahrnehmen.
weiter

03.04.2017 | stu
Artikelbild

Unvernünftig und dumm ist es, seinen Abfall in der Natur zu entsorgen – das ist allen klar, die ein Mindestmaß an Erziehung mitbekommen haben und die wissen, dass die Natur unsere Lebensgrundlage und deshalb in hohem Maße schützenswert ist. Weil viele Menschen die Natur genießen möchten und den Wert einer sauberen Umwelt zu schätzen wissen, beteiligen sich alljährlich Vereine und Schulen, um den Kampf gegen die Dummheit und den Schmutz aufzunehmen.

Traditionell beteiligt sich auch die CDU-Waldstetten daran, den Stoffelbach zwischen Weilerstoffel und Waldstetten zu reinigen und bringt Erstaunliches zum Vorschein. „Anscheinend bevorzugen Umweltverschmutzer eine bestimmte Sorte von Kräuterlikör“, stellten die CDU-Sammler angesichts einer Vielzahl an Flaschen fest. Aber auch Reifen, Eisenträger, Teppichreste, Schubkarren, Kerzenleuchter und Plastiktüten gehören nicht zur natürlichen Flora eines Baches.

Am Ende des Tages waren in und rund um Waldstetten viele blaue Müllsäcke und Schrotthaufen an den Straßenrändern zu sehen. Wir danken allen fleißigen Mitstreitern von der CDU, den Vereinen und den Schulen, die sich auf diese Weise um ihre Gemeinde kümmern. Von einer „stolzen Ausbeute“ aber möchten wir angesichts der zusammengetragenen Tonnen an Müll nicht sprechen – eher von einer, die uns nachdenklich machen sollte.

weiter